Aktuelles - Archiv 2015

Über 2,5 t Müll sammelten die engagierten Großen und Kleinen Flusshelfer bei der Müll-Sammel-Aktionen "Mein Main muss sauber sein" der Partner für den Main am 22. März, 29. März und 5. April 2014. Wundevolle Flussbilder und die ausgewählten Flussgesichter-Skulpturenentwürfe konnten vom 25. März bis 16. Mai 2014  im Landratsamt Bamberg bestaunt werden. Hunderte Interessierte schauten den Künstlern dann beim internationalen Bildhauersymposium "Flussgesichter am Obermain" vom 6. bis 26. Juli 2014 in Hallstadt über die Schulter und kamen zum Flussgesichter-Aktionstag am 23. Juli 2014. Lauschen und genießen konnte man beim Erzählcafe "Mühlengeschichten" am 19. Oktober 2014 im Historischen Museum Bamberg.

 
Vorstandschaft eröffnet Flussparadies-Jubiläumsausstellung. Foto: Thomas Ochs
Vorstandschaft eröffnet Flussparadies-Jubiläumsausstellung. Foto: Thomas Ochs

Zum 10-jährigen Jubiläum der Gründung des Vereins gibt das Flussparadies Franken vom 2. Dezember 2015 bis Ende Februar 2016 mit Fotos und Objekten einen Überblick der mit vielen verschiedenen Partnern umgesetzten Projekte und Aktionen. Ob Auenweg Obermain, Blaue Flagge für Badeseen, RegnitzRadweg oder Sieben-Flüsse-Wanderweg. Im Mittelpunkt aller Projekte stehen Main und Regnitz als europäisches Naturerbe.

Der Eintritt ist frei. Besichtigt werden kann die Ausstellung im Sitzungsgebäude des Landratsamts Bamberg (Ludwigstr. 23, 96052 Bamberg) tagsüber von Montag bis Freitag.

Postkartenmotiv Erzählcafe Bienen 2015

Einen Ausflug in die Welt der Bienen bot das diesjährige Erzählcafe im Historischen Museum Bamberg am Domberg (Alte Hofhaltung). Bei Bienenstich und Honigkuchen war von der Faszination der Honigbiene, aber auch von Wildbienen, Zeidlerei und Wachsstöcken die Rede. 

Erzählcafé verpasst: Ausgewählte Mitschnitte finden Sie hier 

3.10.2015: Flusserlebnistag und Eröffnung Sieben-Flüsse-Wanderweg in Baunach

Fischpass an der Itz bei Rattelsdorf. Foto: A. Hub
Junge balanciert auf einem Ast am Fischpass an der Itz bei Rattelsdorf. Foto: A. Hub

Das Flussparadies Franken lud Groß und Klein zusammen mit der LBV-Umweltstation Fuchsenwiese, dem Anglerverein Baunach, den Wandervereinen und der Stadt Baunach am Samstag, 3. Oktober 2015 ab 13 Uhr zu einem Flusserlebnistag nach Baunach ein. Kinder konnten Libellen basteln, Flusskiesel bemalen und die Tiere und Pflanzen des Maintales kennenlernen. Der Anglerverein Baunach zeigte mit „Fischer machen Schule“ die faszinierende Unterwasserwelt der Seen und Flüsse. Der Wanderclub Baunach infromierte über schöne Ausflugs- und Wandermöglichkeiten. Zum Beispiel auf dem Sieben-Flüsse-Wanderweg, der am 3. Oktober in Baunach eröffnet wurde. Geführte Wanderungen zum Flusserlebnistag starteten um 10 Uhr von Zapfendorf und Hallstadt/Dörfleins aus. Baunach ist gut mit dem Zug zu erreichen. Parken am Altstadtparkplatz. Weitere Informationen: www.sieben-fluesse-wanderweg.de

25.07.2015: Maintal-Radtour mit Umweltministerin Scharf

Vogelbeobachtungsturm an der Mainschleife Unterbrunn. Foto: Thomas Ochs / blendenwerk.de
Vogelbeobachtungsturm an der Mainschleife Unterbrunn. Foto: Thomas Ochs

Zu einer geführte Radtour durch die vielfältigen Maintalauen von Zapfendorf bis Unterbrunn lud das diesjährige BayerTour Natur-Programm ein. Umweltministerin Ulrike Scharf war mit dabei, als Fachkundige der Regierung von Oberfranken, der LBV-Umweltstation Fuchsenwiese, der Unteren Naturschutzbehörden des Landkreises Bamberg und des Landkreises Lichtenfels und auch das Flussparadies Franken die Tiere und Pflanzen aber auch die verschiedenen Erlebnismöglichkeiten vorstellten. Ziel und Höhepunkt der Tour war die Mainschleife bei Unterbrunn mit dem neuen Maingezwitscher-Pfad und dem Vogelbeobachtungsturm, von dem sich mit Glück auch die seit kurzem frei weidende Rinderherde beobachten lässt. Berichterstattung bei Nachrichten am Ort

12.07.2015 BIG JUMP für Saubere Flüsse und Seen

Beim Big Jump 2015 springen in ganz Europa tausende Menschen gleichzeitig in ihre Flüsse und Seen.
Sie erinnern damit an ein großes Ziel: Alle Gewässer in der EU sollen bis 2015 in einem guten Zustand sein. Etwa die Hälfte ist davon aber noch weit entfernt. www.bigjumpchallenge.net/home.html

9. Juli 2015: Maingezwitscher-Pfad in Unterbrunn

Station Steinwelt des Maingezwitscher-Pfades bei Unterbrunnn. Foto: Thomas Ochs / blendenwerk.de
Station Steinwelt des Maingezwitscher-Pfades bei Unterbrunnn. Foto: Thomas Ochs

Der neue, knapp 2 km langen Maingezwitscher-Pfad eignet sich als toller Familienausflug für größere und kleinere Kinder. An fünf Stationen können Kinder auf spielerische Art viel über den Main, seine Vögel, Fische und Steine lernen. Die Idee zu dem Rundweg hatte die Projektgruppe "Flussgeschichten" der Realschule Bad Staffelstein.

Höhepunkt des Pfades ist sicherlich der Aufstieg auf den vom Life-Natur-Projekt Oberes Maintal aufgestellten Vogelbeobachtungsturm. Von dort kann die ganze neu geschaffene Mainschleife überblickt werden. Und wer Glück hat, kann seit Juni 2015 die dort frei weidenden Rinderherde beobachten. In Unterbrunn gibt es ein Gasthaus mit schönem Biergarten.

 

Hinweis: der Maingezwitscher-Pfad ist seit 9. Juli 2015 vollständig aufgebaut.

Neu: Wherigo-Spiel "Das kaputte Schiff"

 

In einem Kasten am neu gebauten Pavillon gibt es ein kleines Heftchen, das die Kinder von Station zu Station führt (PDF, 5 MB).

 

 

14.05.2015: Main-Erlebnis-Tag

Eröffnung des Maingezwitscher-Pfades in Unterbrunn Foto: Thomas Ochs / blendenwerk.de
Eröffnung des Maingezwitscher-Pfades in Unterbrunn. Foto: Thomas Ochs

Ein Familientag am, auf und mit dem Wasser erwarteten die Besucher des Main-Erlebnistages am 14. Mai (Christi Himmelfahrt). Zahlreiche Stationen und Aktionen luden ein, im Obermaintal Seen und Fluss zu erleben. Floßfahrten, Vorstellung Fliegenfischen, Kajaktouren, Tiere und Lebensräume, Nutzung und Schutz, Spiele und Spaß, Genießen und Informieren. Das Flussparadies Franken hat in Unterbrunn um 10 Uhr zusammen mit dem Markt Ebensfeld, der Viktor-von-Scheffel Realschule Bad Staffelstein und der Jugendgruppe Schleiereulen der Blumen- und Gartenfreunde Unterbrunn den Maingezwitscher-Pfad eröffnet. Es gab Kaffee und Kuchen und tolle Mitmachangebote für Kinder unter dem Motto "Kleine Forscher und Künstler im Flussparadies". 

Bürgermeister, Landräte und MdB Andreas Schwarz eröffnen den Auenweg Obermain am 17. April 2015 an der Skulptur Fließende Begegnung des Bildhauers Manfred Reinhart (Rauhenebrach). Foto: Thomas Ochs

Im Juli 2014 schufen zwölf Bildhauerinnen und Bildhauer aus fünf Ländern die Flussgesichter-Skulpturen für den Auenweg Obermain. Sie bilden jetzt entlang von bestehenden Radwegen in der Region einen neuen landkreisübergreifenden Skulpturenweg – den „Auenweg Obermain“.

 

Impressionen von der Eröffnung
am 17.04.2015 in Wiesen und
Ebensfeld

Bis 1.11.2015: Historische Flussfotos in Frensdorf

Historische Floßfahrt zum Tag des offenen Denkmals 2008 am Main bei Kemmern Foto: Christine Schmitt

Bis 1. November 2015 zeigt das Bauernmuseum Bamberger Land die Ausstellung "Vergessenes Erbe. 120 Jahre Fotografien vom Bamberger Land". Fotografien aus dem gesamten Landkreis Bamberg werfen Schlaglichter auf Menschen, Dörfer und Landschaften. Das Flussparadies Franken hat dafür zwanzig "Flussbilder" ausgewählt: von der Pettstadter Fähre bis zur Mainrenaturierung bei Zapfendorf, vom Ludwigskanal bis zum Vierether Wasserkraftwerk. www.bauernmuseum-frensdorf.de

Mein Main muss sauber sein: in Kemmern sind Groß und Klein mit Begeisterung dabei. Foto: A. Schmitt

Anlässlich des Weltwassetages haben im März und April 2015 die Partner für den Main zum dritten Mal gemeinsam dazu aufgerufen, die Ufer des Mains und seiner Seen vom Müll zu befreien. Im vergangen Jahr sammelten mehr als 150 engagierte Große und Kleine Flusshelfer über 2,5 t Müll! Auch in diesem Jahr waren über 20 Vereine und Gruppen im Landkreis Lichtenfels und im Landkreis Bamberg aktiv. Alle sind herzlich eingeladen mitzuhelfen! Wichtig: Handschuhe, warme Kleidung, festes Schuhwerk und Sammelgefäß (z. B. Eimer) mitbringen.

 

Mach mit: Hier findest du eine Übersicht aller Aktionen!

 

Warum ist die Aktion wichtig: Jede Plastiktüte die gesammelt wird, sorgt nicht nur im Maintal für eine schönere Landschaft sondern hilft auch die Meere zu schützenInfos zum Thema: www.saubere-meere.de und http://www.plastic-planet.de