Archiv - Aktuelles 2016

Bis zum 23. März 2016 wurden in der Jubiläumsausstellung im Landratsamt Bamberg die Projekte und Aktionen der letzten 10 Jahre im Flussparadies Franken gezeigt. Über 20 Gruppen halfen im März und April 2016 bei der Müll-Sammel-Aktionen  "Mein Main muss sauber sein" mit. Im Jubiläumsjahr des Bayerischen Reinheitsgebotes widment sich das Erzählcaféam 16. Okotober 2016 dem Thema Hopfen & Malz. Viele begleitetn das Wanderalbum auf dem Sieben-Flüsse-Wanderweg. Und das Faltblatt zum Flusspfad Bamberg wurde in deutscher und englischer Sprache neu aufgelegt.

 

 

Das Erzählcafé "Hopfen & Malz" fand im Jubiläumsjahr des Bayerischen Reinheitsgebotes am Sonntag, 16. Oktober 2016 um 14:30 Uhr Bier im Historischen Museum in Bamberg am Domberg statt. Das Besondere beim Erzählcafé ist: auch wer nicht auf dem Podium sitzt, ist eingeladen, seine Erlebnisse zu erzählen. So brachten viele ihre erlebte Geschichten aus Bamberg und der Region mit und berichteten, wie das Eis für die Kühlung der Bierkeller gewonnen wurde, wie Maintal Hopfen angebaut wurde und wie das war, als Kind zum Bierholen in den Felsenkeller geschickt zu werden. Hier können Sie ausgewählte Mitschnitte nachhören

25.09.2016 Bamberger Genusstag in Buttenheim

Blick vom Bierkeller auf Buttenheim. Foto: Andreas Hub / TV Franken
Blick vom Bierkeller auf Buttenheim. Foto: Andreas Hub / TV Franken

Am Sonntag, 25. Juni 2016, fand der erste Bamberger Genusstag in Butteheim statt. Zahlreiche Aktions- und Verkaufsstände luden zum Entdecken und Genießen ein. Im Mittelpunkt stand das Bamberger Hörnla - ob als Kartoffelsorte oder Kaffeegebäck. Ein buntgestricktes Kinderprogramm ließ diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis auch für die Kleinen werden: Kartoffelfeuer, Sackhüpfen, Hüpfburg und vieles mehr standen auf dem Programm. Das Flussparadies Franken präsentierte an seinem Stand zusammen mit der LAG Region Bamberg und dem Bamberger Sortengarten die Genüsse entlang des RegnitzRadwegs, vom Altendorfer Kürbis über den Baiersdorfer Meerrettich bis zur Bamberger Birnenzwiebel.

 

Weiter Informationen unter http://www.nachhaltiger-landkreis-bamberg.de/

26.06.2016 Jubiläumsfest 10 Jahre Umweltbildung.Bayern auf der Fuchsenwiese

Treidelpfad des Flussparadieses Franken auf der Fuchsenwiese. Foto: Max Dorsch
Treidelpfad des Flussparadieses Franken auf der Fuchsenwiese. Foto: Max Dorsch

Das Flussparadies Franken präsentiert zusammen mit den anderen oberfränkischen Träger des Qualitätssiegels „Umweltbildung.Bayern“ am 26. Juni auf der Fuchsenwiese in Bamberg die Vielfalt Umweltbildungsarbeit. Vor 10 Jahren wurde das Qualitätssiegel „Umweltbildung.Bayern“ eingeführt und steht für eine fachlich hochwertige und professionelle Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Aktuell sind rund 130 Einrichtungen, Netzwerke und selbständig Tätige in Bayern ausgezeichnet. In Oberfranken sind es 15 Umweltbildungseinrichtungen, von denen sich zehn am Jubiläumsfest mit attraktiven Mitmachaktionen präsentierten.

Den ganzen Tag über gab es spannende Mitmachaktionen für die ganze Familie: Windlichter wurden aus Weiden geflochten, Miniaturwälder entworfen Blüten-und Erdfarben-Tattoos kreiert, außergewöhnliche Wasserlebewesen entdeckt, Schmetterlingspralinen geformt, lustige Vögel und Tiere gebastelt, Stockbrot am Lagerfeuer gebacken und Floß gefahren.  Experimente und Spiele entführten in die spannende Welt der Bionik sowie in das Thema Licht und Sonne.

Anlässlich des Jubiläumsfestes statteten auch die Gesundheitsministerin Melanie Huml und die Regierungspräsidentin von Oberfranken, Heidrun Piwernetz den oberfränkischen Umweltbildungseinrichtungen einen Besuch ab. Beide waren begeistert von den vielfältigen Mitmachaktionen und der nachhaltigen Bildung an den verschiedenen Ständen

Weiter Informationen unter http://fuchsenwiese.lbv.de/startseite.html

22.06.2016 Flussparadies Franken auf der Landesgartenschau in Bayreuth

Begehbare Flusskarte. Foto: Kerstin Werner
Begehbare Flusskarte. Foto: Kerstin Werner

Begleiten Sie den Verein Flussparadies Franken e. V. nach Bayreuth zur Landesgartenschau. Am Mittwoch, 22.06.2016, ist der Verein von 9 bis 17 Uhr im Pavillon des Bayerisches Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz. Auf der begehbaren Flusskarte können Sie die Quellen des Mains suchen und beim Flussquiz Ihr Wissen über Tiere und Pflanzen ausprobieren. Kinder sind herzlich eingeladen, aus Kieselsteinen bunte „Flussmonster“ zu basteln oder mit Hilfe des Pflanzendrucks beeindruckende Bilder zu gestalten. Der Info- und Mitmachstand des Flussparadieses Franken zeigt, warum lebendige Flüsse so wichtig für die Natur und den Menschen sind und gibt viele Tipps zu Naturerlebnissen und Ausflugszielen an Regnitz und Main. Neben dem Flussparadies präsentieren sich fast jeden Mittwoch noch weitere Umweltbildungseinrichtungen aus Oberfranken unter dem Motto "Umweltbildung zeigt Flagge". 

25.01.2016: Auszeichnung Umweltbildung.Bayern verlängert

Kopfweiden bei Unterleiterbach. Foto: Th. Ochs
Kopfweiden bei Unterleiterbach. Foto: Th. Ochs

Das Flussparadies Franken wird auch in den kommenden drei Jahren den Titel Partner des Netzwerkes „Umweltbildung.Bayern“ tragen dürfen. Ulrike Scharf (Bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz) hat die Auszeichnungsurkunde im Januar 2016 unterzeichnet. Aktuell sind 134 Einrichtungen, Netzwerke und selbstständig Tätige unter dem Qualitätssiegel "Umweltbildung.Bayern" organisiert. Das Flussparadies Franken ist seit 2006 mit dabei und wird sich im Rahmen dieses Netzwerkes am 22. Juni 2016 auf der Landesgartenschau in Bayreuth im Pavillon des Umweltministeriums präsentieren.

25.03.-30.10.16: Historische Flussfotos in Frensdorf

Historische Floßfahrt zum Tag des offenen Denkmals 2008 am Main bei Kemmern Foto: Christine Schmitt
Historische Floßfahrt zum Tag des offenen Denkmals 2008 am Main bei Kemmern Foto: Christine Schmitt

Bis 30. Oktober 2016 zeigte das Bauernmuseum Bamberger Land die Ausstellung "Vergessenes Erbe. 120 Jahre Fotografien vom Bamberger Land". Fotografien aus dem gesamten Landkreis Bamberg warfen Schlaglichter auf Menschen, Dörfer und Landschaften. Das Flussparadies Franken hatte dafür zwanzig "Flussbilder" ausgewählt: von der Pettstadter Fähre bis zur Mainrenaturierung bei Zapfendorf, vom Ludwigskanal bis zum Vierether Wasserkraftwerk.http://www.bauernmuseum-frensdorf.de/

Mein Main muss sauber sein: in Kemmern sind Groß und Klein mit Begeisterung dabei. Foto: A. Schmitt

Anlässlich des Weltwassetages haben 2016 die Partner für den Main zum vierten Male gemeinsam dazu augefrufen, die Ufer des Mains und seiner Seen vom Müll zu befreien. Jede helfende Hand war willkommen! Wichtig: Handschuhe, warme Kleidung, festes Schuhwerk und Sammelgefäß (z. B. Eimer) mitbringen. Warum ist die Aktion wichtig: Jede Plastiktüte die gesammelt wird, sorgt nicht nur im Maintal für eine schönere Landschaft sondern hilft auch die Meere zu schützen.

Auf dem Sieben-Flüsse-Wanderweg am Main bei Baunach. Foto: Thomas Ochs
Auf dem Sieben-Flüsse-Wanderweg am Main bei Baunach. Foto: Thomas Ochs

Ab Februar 2017 macht sich das Wanderalbum wieder auf die Reisee entlang des Sieben-Flüsse-Wanderwegs. Alle sind herzlich eingeladen, mitzuwandern. Die nächsten Etappen führen von Stettfeld über Ebelsbach nach Eltmann, dann über die Landkreisgrenze nach Weiher und schließlich durch den Michaelsberger Wald nach Bamberg. Im Sommer folgen geführte Wanderungen durch das Regnitztal bis zum Kreuzberg bei Hallerndorf.

Termine für die nächsten Wanderungen unter www.sieben-fluesse-wanderweg.de

24.02.2016: Jubiläumsausstellung verlängert bis 23. März 2016

Eröffnung Jubiläumsausstellung Flussparadies Franken in Bamberg. Foto: Thomas Ochs
Eröffnung Jubiläumsausstellung Flussparadies Franken in Bamberg. Foto: Thomas Ochs

Die Jubiläumsausstellung des Flussparadiees Franken ist verlängert und noch bis zum 23. März 2016 im Landratsamt Bamberg zu sheen. Fotos und Objekten geben einen stimmungsvollen Überblick der mit vielen verschiedenen Partnern umgesetzten Projekte und Aktionen. Ob Auenweg Obermain, Blaue Flagge für Badeseen, RegnitzRadweg oder Sieben-Flüsse-Wanderweg. Im Mittelpunkt aller Projekte stehen Main und Regnitz als europäisches Naturerbe.

Der Eintritt ist frei. Besichtigt werden kann die Ausstellung im Sitzungsgebäude des Landratsamts Bamberg (Ludwigstr. 23, 96052 Bamberg) tagsüber von Montag bis Freitag.

Logo der Marke Umweltbildung.Bayern des Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz
www.umweltbildung.bayern.de

Seit 2006 Partner im Netzwerk Umweltbildung.Bayern

Wasserwirtschaftsamt Kronach


Wasser erleben

Zusätzliche Informationen

zum Download:

Doku Main Main muss
sauber sein 2016
(PDF, 298 KB)